TheGrue Joomla Templates

Tanzsportliche Ostertage

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 24. April 2019 Veröffentlicht: Dienstag, 23. April 2019 Geschrieben von Tobias Brügmann

Ostern 2020 StandardpaareDie Ostertage sind für Tanzsportler richtige Festtage, die allerdings nicht im heimischen Garten, vor den neuesten Netflix-Serien oder im Familienkreis verbracht werden. Ostertage sind Tanztage! Und das sogar am Karfreitag, an dem ja eigentlich deutschlandweit ein Tanzverbot herrscht. Das Tanzverbot an diesem stillen Feiertag gilt allerdings nicht für offizielle, wettkampforientierte Sportveranstaltungen, sodass sowohl den Turnieren um das Blaue Band der Spree in Berlin als auch bei "Die Ostsee tanzt" in Holm bei Kiel nichts entgegen stand.

Zuerst zum Blauen Band der Spree nach Berlin: Über alle vier Tage dieses langen Osterwochenendes reisen vor allem Hauptgruppenpaare aus dem gesamten Bundesgebiet in die Hauptstadt. Nach und nach gewinnen aber auch die dort ausgetragenen Seniorenturniere in beiden Sektionen an Beliebtheit. Insbesondere Senioren-Lateinturniere fallen oft aus, allerdings nicht bei diesem Großturnier.

Endrunde bei den Latein-Senioren

Ostern 2020 Schwarz WeikDiese Gelegenheit nutzten auch Jens Schwarz/Gabriela Weik, die in der Senioren II B Latein starten. Bereits am Karfreitag eroberten sie das Parkett und ihr herausragendes Ergebnis war gleich das erste, das über den "Presse-Ticker" lief: Endrunde, Platz 4, in einem großen Feld von 24 Paaren! Am Karsamstag erreichten Jens und Gabriela die Endrunde noch ein zweites Mal und ertanzten sich Platz 5 im Turnier mit insgesamt 21 Paaren. "Wir sind glücklich mit unseren Ergebnissen -  obwohl eine Platzierung schon genial gewesen wäre!", so die freudig motivierte Einschätzung von Gabriela, die mit ihrem Tanzpartner am ersten Tag nur knapp an der Aufstiegsplatzierung vorbeischrammte. Gabriela weiter: "Bei den Seniorenveranstaltungen war die Stimmung sehr mitreißend und herzlich. Man hat sich gegenseitig motiviert und sich Erfolge gegönnt."

Eine lange Abendveranstaltung

Ostern 2020 Werner Pamperin"Wir sind super-zufrieden mit unseren Ergebnissen", berichteten Hinrik Werner/Jenny Pamperin. Am Karfreitag verpassten sie im Turnier der Hauptgruppe B Standard denkbar knapp um zwei Kreuze die Abendveranstaltung. Dennoch: Das Soll war mit 20 Aufstiegspunkten erreicht. Am Samstag freuten sich Hinrik und Jenny bereits beim Ansehen des Turnierplans: Sollten sie noch einmal die 1. Zwischenrunde erreichen, wären sie bereits für die Abendveranstaltung qualifiziert. Das war aber zu tief gestapelt: Am zweiten Tag ging es Runde für Runde weiter, bis in die 3. Zwischenrunde, das Halbfinale. Hier erreichten sie den 12. Platz. "Damit hätten wir bei unserem erst dritten Turnier in der B-Klasse nicht gerechnet. Die Unterstützung durch die anderen Paare war super, auch wenn Tilo und Barbara unseretwegen eine sehr lange Nacht hatten, da sie erst gehen wollten wenn wir rausfliegen sollten.", bedanken sich die beiden Saltatianer für die Unterstützung bei Ehepaar Kornak.

 

Weltmeisterschaft der Senioren I Standard

Ostern 2020 WM KornakTilo und Barbara Kornak hatten eine besondere Mission beim Blauen Band: Sie tanzten kein geringeres Turnier als die Weltmeisterschaft Senioren I Standard, die kurzfristig in dieses DTV-Großturnier integriert wurde, nachdem der eigentlich vorgesehene Ausrichter wegfiel. Die nüchterne Erkenntnis von Tilo nach dieser WM: "Wir haben einfach noch zu wenig Erfahrung mit großen Flächen!". Der Redance nach der nicht so geglückten Vorrunde lief zwar schon deutlich besser, allerdings waren für je 16 Paare pro Gruppe nur zwei Kreuze zu vergeben und da gingen unsere mutigen Saltatianer, wie 35 andere Paare, leider leer aus. Dennoch bereuen sie es keineswegs hier mitgetanzt zu haben: "Ein grandioses Erlebnis war dann der Einmarsch der Nationen. Da mittendrin zu sein und der deutschen Flagge zu folgen, war ein Ereignis, das wir sicherlich nur noch ganz selten einmal haben werden - wenn überhaupt noch mal."

Erste Erfahrungen beim Großturnier

Henrik Hansen/Jasmin Feddermann tanzten in diesem Jahr ihr erstes Großturnier. Und der Einstieg gelang besonders gut: Am Karfreitag erreichten sie mit dem geteilten 11 Platz in der Hauptgruppe D Standard das Semifinale im 46-paarigen Feld. Am Samstag schrammten sie mit dem geteilten 13. Platz von wiederum 46 Paaren nur knapp an einer Wiederholung des Vortages vorbei.

Jonas Koch/Ann-Katrin Klemme hatten sich urspünglich zum Ziel gesetzt, in beiden Hauptgruppe C Standard-Turnieren jeweils 20 Aufstiegspunkte zu ergattern. Ziel erreicht (Plätze 32 und 35 von 55 bzw. 63 Paaren), und dennoch waren unsere Saltatianer nicht so ganz zufrieden. "Wir hätten es gern in die 2. oder 3. Zwischenrunde geschafft", schreibt Jonas nach dem Turnier. Erfreulich war allerdings, dass sie gut mit den für das Blaue Band üblicherweise sehr vollen Tanzflächen gut zurecht kamen.

Ostern 2020 Standard Ostern 2020 Standardpaare warten 

 

Standard-Endrunde für die neuen Saltatianer

Ostern 2020 Abraham LemburgLauri Abraham/Sandra Lemburg gehören zu den neuesten Clubpaaren und fuhren nach knapp einem Jahr gemeinsamen Trainings nach Berlin. Die Hauptgruppenturniere in der B-Klasse hätten nach ihrer Einschätzung zwar besser laufen sollen, "aber mit dem 4. Platz in der Hauptgruppe II sind wir sehr zufrieden", berichtet Lauri.

Neuerdings mit Samba: Aufstieg in die C-Klasse

Ostern 2020 HörnschemeyerNoch einmal zurück zu den Senioren-Lateinturnieren: Timo und Angelique Hörnschemeyer tanzten am Karfreitag in der Senioren I D Latein und erreichten die Endrunde. Mit dem 2. Platz im elfpaarigen Turnier verbuchten sie ihre letzte fehlende Platzierung und freuten sich über den Aufstieg in die C-Klasse. Am nachfolgenden Tag tanzten sie hier auch gleich mit und erreichten den geteilten 8. Platz unter den 23 Paaren der Senioren I C. Hier tanzten auch Jens und Andrea Baethke mit, die bei den jüngeren Senioren I den geteilten Platz 20 von 23 Paaren und in der Senioren II C Platz 9 von 13 Paaren erreichten.

Die Hauptgruppen-Lateiner stiegen Ostersonntag ein

Ab Ostersonntag starten die Latein-Hauptgruppenturniere. Das Lateinformationspaar Jasper Güldenstein/Zhanna Kasyanych setzten sich am ersten Tag bis in die 2. Zwischenrunde durch und erreichten den geteilten Platz 20 von 82 Paaren. Am zweiten Tag war bereits nach der 1. Zwischenrunde Schluss, allerdings waren mit dem geteilten Platz 33 von 75 Paaren die 20 Aufstiegspunkte gesichert, sodass sich das Wochenende für Jasper und Zhanna richtig gelohnt hatte, die insgesamt mit ihrer Leistung zufrieden sind.

 

"Wir sind sehr zufrieden mit unserer Leistung und haben unser Ziel eine Runde weiter zu kommen erfüllt", fässt Xenia Weik das Ergebnis von ihr und ihrem Tanzpartner Felix Bergholz zusammen. Das Ergebnis von Tag 1: Platz 49 (get.) von 82 Paaren in der 1. Zwischenrunde. Am Ostermontag steigerten sich Felix und Xenia sogar noch und ertanzten sich von 70 Paaren den geteilten 35. Platz.

Drei Turniere an zwei Tagen

Im Dauereinsatz waren Valentin Wacker/Jill Kremser, die seit diesem Jahr auch in der Hauptgruppe II B starten dürfen. Hier ertanzten sie sich am Ostersonntag unter den 31 Paaren den 12. Platz und waren wenig später wieder auf der Fläche, um in der Hauptgruppe B mitzutanzen. Hier erreichten sie den geteilten 72. Platz von 82 Paaren, was am nächsten Tag noch besser gelang. "Es war schön zu sehen, dass wir bei unserem ersten Turnier in der B-Klasse durchaus gut gepunktet haben. Vor allem haben wir gemerkt, dass in der B-Klasse (und besonders in der Hauptgruppe) ein ganz anderer Wind weht. Aber die Erfahrung hat sehr viel Spaß gemacht!", berichtet Jill. Am Ostermontag verabschiedeten sie sich mit dem geteilten 39. Platz von 70 Paaren aus den Hauptstadtturnieren.

Ostern 2020 Latein crazy

Änderungen im Turnierplan ab 2020

Zunächst pfiffen es die Spatzen von den Dächern, mittlerweile wurde es aber auch offiziell verkündet: Ab dem nächsten Jahr werden die Jugendranglistenturniere im DTV-Jahreskalender neu geordnet. Die Details würden diesen Rahmen sprengen, daher an dieser Stelle nur so viel: Ab Ostern 2020 werden auch Jugendturniere in das Blaue Band der Spree eingebettet. Und wie soll das in den Zeitplan und das ohnehin bereits beengte Sportcentrum Siemensstadt passen? Voraussichtlich wird das Blaue Band die traditionelle Halle in Berlins Nordwesten verlassen und in eine größere Halle verlegt.

Alle Berliner Ergebnisse in der Übersicht:

Turniertag Paar-Name Gruppe + Klasse Platz (von-bis) Anzahl Paare
1 - Karfreitag Hinrik Werner/Jenny Pamperin  HGR B Standard 29-30 66
1 - Karfreitag Andre Gnybek/Katharina Keite HGR D Standard 31-33 46
1 - Karfreitag Jens Schwarz/Gabriela Weik SEN II B Latein 4 24
1 - Karfreitag Felix Weidmann/Madeleine Klaßen HGR C Standard 8 55
1 - Karfreitag Marian Gnybek/Kerstin Ennulat HGR D Standard 11-12 46
1 - Karfreitag Daniel Randhawa/Anne-Marie Schwarz HGR A Standard 53-54 59
1 - Karfreitag Timo Hörnschemeyer/ Angelique Hörnschemeyer SEN I D Latein 2 11
1 - Karfreitag Lauri Abraham/Sandra Lemburg HGR B Standard 43 66
1 - Karfreitag Jonas Koch/Ann-Katrin Klemme  HGR C Standard 32 55
1 - Karfreitag Hendrik Hansen/Jasmin Feddermann HGR D Standard 11-12 46
2 - Karsamstag Hinrik Werner/Jenny Pamperin  HGR B Standard  12 61
2 - Karsamstag Andre Gnybek/Katharina Keite HGR D Standard 13-15 46
2 - Karsamstag Jens Schwarz/Gabriela Weik SEN II B Latein 5 21
2 - Karsamstag Felix Weidmann/Madeleine Klaßen HGR C Standard 10-11 63
2 - Karsamstag Marian Gnybek/Kerstin Ennulat HGR D Standard 10 46
2 - Karsamstag Daniel Randhawa/Anne-Marie Schwarz HGR A Standard 50-51 58
2 - Karsamstag Daniel Randhawa/Anne-Marie Schwarz HGR II A Standard 15 27
2 - Karsamstag Timo & Angelique Hörnschemeyer SEN I C Latein 8-9 23
2 - Karsamstag Lauri Abraham/Sandra Lemburg HGR II B Standard 4 26
2 - Karsamstag Lauri Abraham/Sandra Lemburg HGR B Standard 50-51 61
2 - Karsamstag Jonas Koch/Ann-Katrin Klemme  HGR C Standard  35-39 63
2 - Karsamstag Jens Baethke/ Andrea Baethke SEN l C Latein 20-21 23
2 - Karsamstag Jens Baethke/Andrea Baethke SEN ll C Latein 9 13
2 - Karsamstag Hendrik Hansen/Jasmin Feddermann HGR D Standard 13-15 46
2 - Karsamstag Tilo Kornak/Barbara Kornak WM SEN I Standard 156-192 192
3 - Ostersonntag Felix Bergholz/Xenia Weik HGR B Latein 49-50 82
3 - Ostersonntag Jasper Güldenstein/Zhanna Kasyanych  HGR C Latein 20-22 85
3 - Ostersonntag Valentin Wacker/Jill Kremser HGR ll B Latein 12 31
3 - Ostersonntag Valentin Wacker/Jill Kremser HGR B Latein 72-73 82
4 - Ostermontag Felix Bergholz/Xenia Weik HGR B Latein 35-38 70
4 - Ostermontag Valentin Wacker/Jill Kremser HGR B Latein 39-40 70
4 - Ostermontag Jasper Güldenstein/Zhanna Kasyanych  HGR C Latein 33-35 75

 

An der Ostsee abgeräumt

Ostern 2020 Baethke HörschemeyerJens und Andrea Baethke waren in Holm bei Kiel die Abräumer des Wochenendes. Die nüchterne Kurzbilanz liest sich so: Freitag - Senioren II C Latein gewonnen, Senioren I C Latein gewonnen. Sonntag noch einmal am Start - wieder Senioren II C Latein gewonnen, wieder Senioren I C Latein gewonnen. Die individuell gestalteten Pokale werden sicherlich eine gute Dekoration für ihr Zuhause sein! Den Umzug der Turnier-Veranstaltung aus Heiligenhafen nach Holm war für Andrea übrigens ziemlich gelunden: "Es waren schöne Turniere in den neuen Räumlichkeiten. Die Stimmung war klasse und die Turniere hatten eine schöne Atmosphäre." Damit wurden sie auch ein bisschen für die enttäuschende Berliner Atmosphäre entschädigt. Ihre Turniere (siehe oben) fanden hier nämlich parallel zur WM statt, sodass im kleinen Saal die Stimmung auf dem Tiefpunkt war.

Unsere Leistungsstarken

Ostern 2020 HülsStefan und Marion Hüls, das einzige aktive Senioren IV-Paar des Clubs, präsentierte sich in Holm bestens aufgelegt. Beim Ranglisten-artigen Turnier für die Senioren IV, den sogenannten Leistungsstarken 66 erreichten Stefan und Marion mit Platz 17 von 43 Paaren das obere Mittelfeld. Zusätzlich nahmen sie an den offenen Turnieren am Ostersonntag und Ostermontag teil und wurden für diese Unermüdlichkeit belohnt: An beiden Tagen erreichten sie die Endrunde und ertanzten sich Platz 6 bzw. Platz 5 (von 11/17 Paaren).

Ostern 2020 Mühle Sdunzig 2Zweimal erreichten auch Wolfgang Mühle/Katja Sdunzig die Endrunde in Holm. Am Freitag ertanzten sie sich in der Senioren I C Standard von 11 Paaren den 3. Platz. Den 3. Platz erreichten sie auch in ihrem Turnier am Sonntag, bei dem sich insgesamt neun Paare dem Wertungsgericht stellten.

 

Alle Ostsee-Ergebnisse im Überblick:

Turniertag Paar-Name Gruppe + Klasse Platz (von-bis) Anzahl Paare
1 - Karfreitag Wolfgang Mühle/Katja Sdunzig Sen II C Std 15 30
1 - Karfreitag Wolfgang Mühle/Katja Sdunzig Sen I C Std 3 11
1 - Karfreitag Jens Baethke /Andrea Baethke  Sen ll Lat 1 8
1 - Karfreitag Jens Baethke /Andrea Baethke  Sen l Lat 1 4
1 - Karfreitag Stefan und Marion Hüls Leistungsstarke 66 17 43
3 - Ostersonntag Wolfgang Mühle & Katja Sdunzig Sen II C Std 8 28
3 - Ostersonntag Wolfgang Mühle & Katja Sdunzig Sen I C Std 3 9
3 - Ostersonntag Timo Hörnschemeyer / Angelique Hörnschemeyer Sen I C Latein 2 8
3 - Ostersonntag Jens Baethke /Andrea Baethke  Sen ll Lat  1 11
3 - Ostersonntag Jens Baethke /Andrea Baethke  Sen l Lat 1 8
3 - Ostersonntag Stefan und Marion Hüls Senioren IV Standard 6 11
4 - Ostermontag Wolfgang Mühle & Katja Sdunzig Sen I C Std 9 19
4 - Ostermontag Stefan und Marion Hüls Senioren IV Standard 5 17
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok