Präsenz-Trainingsbetrieb bleibt eingestellt

Aufgrund des Lockdowns müssen wir leider den gesamten Trainingsbetrieb einstellen. Dies gilt bislang bis Ende Januar, wenn nicht regierungsseitig neue Maßnahmen verabschiedet werden.
Für einige Gruppen wurden Online-Angebote eingerichtet.

Bitte setzen Sie sich bei Fragen mit Ihren Trainer*innen oder der Geschäftsstelle in Kontakt.


Von Hexen, Punkten und roten Laternen

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26. August 2007 Geschrieben von Lisa Meins & Boris Goltzsch

"Das 50. Oberharzer Tanzsport-Seminar war zweifelsfrei und in diesem Jahr ganz besonders vom Feinsten", schrieb ich vor zwei Tagen, nicht ahnend, dass unser neuer Referent für die Öffentlichkeitsarbeit nicht nur das Tanzen trainiert hat, sondern ganz offenbar auch das Hexen. Denn unmittelbar nach seiner Rückkehr in Hamburg, lag der folgende Bericht bei mir vor: Normalerweise gehört der Harz den tanzenden Hexen,

die zur Walpurgisnacht den Blocksberg unsicher machen. Über Pfingsten statt zur Sommensonnenwende gehört der Harz einer anderen Tänzerspezies: den Standardtänzern. Die Anreise erfolgt nicht mit dem Besen, und Ziel ist auch nicht der "Brocken", sondern das Örtchen Hohegeiß im Oberharz. Hier fand das 50. Oberharzer Tanzsportseminar mit Turnierwochenende statt. Organisiert wurde die Großveranstaltung von unserem Trainerpaar Gitta und Klaus Gundlach.

Bereits die erste von zwei Trainingswochen hatte es in sich: Teile der Trainerschaft mußten nämlich zwischen dem Seminarort und den RTL-Studios pendeln. Zu den Trainern gehörten immerhin auch zwei Tanzprofis der RTL-Tanzschau „Let's Dance“: Michael Hull (dort Jurymitglied) und Isabel Edvardsson (Vorjahressiegerin und jetzige Tanzpartnerin von Fußballstar Giovane Elber).

Während das erste Trainingsseminar für B/A/S-Paare ausgeschrieben war, wurden in der zweiten Woche die Breitensport-, D- und C-Paare trainiert. An den Seminaren nahmen Saltatio-Paare teil, manche sogar an beiden. Rekordverdächtig hierbei waren Gaby und Erwin Hansen, die zum 28. Mal an einem Oberharzer Tanzsportseminar teilnahmen.

Das Pfingstwochenende zwischen den Seminaren war für die Turniere reserviert. An zwei Turnierstandorten, dem Kursaal Hohegeiß und dem Kursaal Bad Sachsa (Testfrage: Wer kann den Plural von „Saal“ schreiben, Über welches der zwei "a" kommen die "Tüddelchen"?), fanden 41 Turniere statt. Es waren alle Klassen vertreten, und wer die Anreise nicht scheute, konnte an nur einem Wochenende mehrere Turniere tanzen. Hierbei verdienten sich die „Jungturnierpaare“ des Club Saltatio ihre ersten Punkte in der D-Klasse, während sich die „Meister“ in der Sonderklasse messen konnten. So fanden dann auch über 500 Paare den Weg zu den Sälen. (Womit hier übrigens des Tests Lösung gegeben wird)

„Ganz unten“ verdienten sich Regine Willumeit und Boris Goltzsch ihre ersten Punkte in der Sen-I-D-Klasse. Hierbei machten die beiden noch weitere Turniererfahrungen in Form von „Boxenstops“. Vor dem Turnier galt es nämlich noch Korrekturen an Frisur und Garderobe durchzuführen. Gut, wenn das Hotelzimmer nur eine Fahrstuhlfahrt entfernt ist.

Die Ergebnisse:

Susanne Steffen-Führt und Thomas Führt konnten einen Siegerplatz am Pfingstsonnabend in Hohegeiß und einen dritten Platz am Montag in Bad Sachsa in der Senioren II A-Klasse ertanzen.

In der Seniorengruppe I trafen in der Sonderklasse Jens und Maike Wolff zweimal in Hohegeiß auf starke Konkurrenz. Sie eroberten einmal Platz zwei und am Folgetag Platz drei.

In der A-Klasse dieser Altersgruppe kamen Rainer Kohlstruck und Elke Thoma ebenfalls auf einen zweiten Platz in Hohegeiß und einen dritten in Bad Sachsa.

In ihrer noch jungen Tanzsportkarriere, nämlich in der D-Klasse, waren gleich zwei Saltatio-Paare am Start: Boris Goltzsch/Regine Willumeit erreichten zweimal das Finale und wurden dort vierte und am nächsten Tag fünfte. Axel Schypulla/Angela Klinge waren nur am zweiten Tag Finalteilnehmer, konnten sich aber mit ihrem vierten Platz vor Boris und Regine schieben.

Die Anzahl der Hauptgruppenpaare hielt sich sehr in Grenzen. Dennoch fand ein qualitativ gutes Feld der A-Klasse in Bad Sachsa am Pfingstmontag sein Turnier. Unser Paar Lars Webersen/Daniela Kutsche konnte dabei, trotz starker Einbindung im Formationstanzsport, einen zweiten Platz für sich verbuchen.

Zahlenmäßig am stärksten vertreten sind immer wieder die Paare der Seniorengruppe III. Hier profilierten sich in der Sonderklasse Marion und Stefan Hüls am Pfingstsonntag in Hohegeiß mit einem Anschlussplatz zur Endrunde. Am Montag in Bad Sachsa krönten sie aber ihre Pfingstturnierteilnahme mit einem fünften Platz im Finale.

Im vorletzten der 41 stattfindenden Harzer Pfingstturniere in der Senioren IV A-Klasse starteten Reimar und Erika Kerkhoff. Auch ihnen gelang der Sprung in Finale und dort auf den dritten Platz des Siegerpodestes.

Sollte ich ein Saltatio-Paar vergessen haben, so bitte ich um Nachsicht. Alle Ergebnisse – und das sind richtig viele – findet man auf der privaten Homepage unserer Fuges unter www.fuge-wedel.de

Das Harzer Turnierwochenende endete mit dem Titel „Unter der roten Laterne von St. Pauli“ und dem Hinweis Klaus Gundlachs, dass er dort geboren sei. Allerdings blieb offen, ob in St. Pauli oder unter der genannten Laterne.

Sicher aber ist: Es wird ein 51. Oberharzer Tanzsportseminar mit Turnierwochenende geben. Wer in der letzten Augustwoche trainieren und anschließend die Turniere tanzen möchte: …noch soll es Plätze geben...

Weitere Fotos finden sich in der Galerie

harzerfolg_boris_und_regine
Endlich ein Finalplatz für Boris und Regine
harzerfolg_axel_und_angela
Reichlich Punkte für Angela und Axel 
 jens_und_maike
 Die Plätze zwei und drei für Jens und Maike 
lisa_meins
 Immer im Einsatz: Lisa Meins
rainer_kohlstruck_und_elke_thoma01
 Ebenfalls auf den Siegertreppchen: Rainer und Elke
lars_webersen_und_daniela_kutsche
 Vorher Formationsturnier danach Einzelturnier in der Hauptklasse-A: Lars und Daniela (Hintergrund)
marion_und_stefan_huels03
 Anschlußplatz am Pfingssonnatg, Platz fünf in Bad Sachsa: Marion und Stefan Hüls
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok