Als Exoten im Bayernland

Zuletzt aktualisiert: Montag, 12. Januar 2009 Geschrieben von Lisa Meins
Dass unser Sonderklassenpaar, Stefan und Marion Hüls,  wegen berufsbedingter „Trennung" nicht so oft und soviel trainieren kann wie man es in dieser Startklasse eigentlich müsste, ist hinlänglich bekannt. Deshalb nutzen die beiden auch nahezu alle Wochenendtermine, um Turniere zu tanzen. Denn diese bedeuten Training für die beiden.

Am vergangenen Wochenende gab es einen Grund ein Turnier auf ziemlich entferntem Terrain zu wagen. Beim TC Casino Rot-Gold Nürnberg wurde für sie ein Turnier angeboten.

 

 

Da ihre Kinder und Enkelkinder sich kürzlich dort „eingenistet" hatten, war ein Familientreffen inclusive Turnier vorprogrammiert. Am Turnierort selbst wurde dann sichtbar, dass der Clan zu einer Großfamilie angewachsen war, der die beiden lautstark und voller guter Laune unterstützte. Das brachte Stefan und Marion die Finalteilnahme unter 15 Paaren ein.  Um den Sieg tanzten: drei bayrische Paare, ein Innsbrucker, ein Wiener und ein Hamburger Paar.

Dass unsere Saltatianer dabei nicht den Sieg erringen konnten, war für sie Nebensache, auch dass es „nur" der sechste Platz wurde, spielte keine Rolle. „Es war einfach aufmunternd und erfrischend soviel positive Zuwendung zu erfahren", berichtete Marion.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok