Aktuelle Corona-Maßnahmen im Club Saltatio Hamburg

Mit gewissen Einschränkungen können viele unserer Trainingsgruppen wieder stattfinden. Die Mitglieder der einzelnen Gruppen wurden per E-Mail informiert. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an Ihre Trainer*innen oder (am besten per E-Mail) an die Geschäftsstelle.

Unsere Corona-Schutzmaßnahmen sind auf www.clubsaltatio.de/corona zusammengefasst.


19. Hans-Christen-Gedächtnispokal

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 26. Januar 2011 Geschrieben von Tobias Brügmann

Die 19. Ausgabe des Hans-Christen-Gedächtnispokals fand am 16. Januar 2011 statt. Dieses Pokalturnier für alle Startklassen der Senioren III und IV wird seit dem Unfalltod von Hans Christen am 8. Februar 1992 jährlich durchgeführt um dem Mitbegründer des Club Saltatio Hamburg ein gebührendes Andenken zu bewahren.

Turnierleiterin Lisa Meins wusste das Leben von Hans Christen nachzuzeichnen: Er stand 42 Jahre an der Spitze des Clubs und war zudem 22 Jahre lang Vorsitzender des Hamburger Tanzsportverbands.

Trotz einiger kurzfristigen Absagen starteten in diesem Jahr insgesamt 69 Paare auf den Saltatio-Turnieren.

16.01.11_saltatio_h-c-pokal_043Das Turnier der Sen. III D schrumpfte leider am Vortag um die Hälfte: Nur drei Paare standen schließlich auf der Fläche und tanzten um den Pokal für den Turniersieger. Willy und Karin Jäger aus Hannover durften ihn anschließend in Empfang nehmen, da die fünf Wertungsrichter sie in allen drei Tänzen auf Platz 1 sahen.

Im anschließenden Turnier der Sen. III C trafen die Aufsteiger gleich auf ein größeres Feld: 12 Paare tanzten, davon 7 in der Endrunde. Eindeutige Turniersieger wurden Jörg und Karin Eggebrecht vom Top Dance Grimmen.

Siegerehrung der Sen. III C

Für den Hans-Christen-Pokal nahmen die Paare weite Wege auf sich – zudem konnten sie am Tag zuvor schon beim Tanzmarathon um Punkte, Platzierungen und Pokale kämpfen. Meist zahlte sich der Weg aus Heusenstamm, München, Berlin und vielen weiteren Ecken Deutschlands aus. Über solch eine Beteiligung freut sich der Club natürlich besonders!

Aus München vom dortigen Blau-Gold Casino kamen auch die Turniersieger der Sen. III B. Die Anreise von Herbert und Sylvia Bauer hat sich richtig gelohnt: Mit einer überzeugenden Leistung konnten sie alle Tänze gewinnen. Mit diesem Ergebnis stieg dieses Paar in die A-Klasse auf. Natürlich war klar, dass sie da gleich mittanzen. Ihnen gelang der Einzug in die Endrunde.

Siegerehrung der Sen. III B

Turniersieger der Sen. III A wurden Bosco und Corinne Novak vom TSC Rondo im TSV Haar. Leider mussten diese beide gleich nach der Siegerehrung die Heimreise antreten, sodass sie nicht in der Sonderklasse mittanzten. Wenige Stunden später flogen sie zurück aus dem schönen Hamburg nach Haar im Münchener Großraum - hoffentlich hat der Pokal kein Übergepäck verursacht.

16.01.11_saltatio_h-c-pokal_257_m

Siegerehrung der Sen. III A

Das kleine Turnier der Sen. IV A gab Turnierleiterin Lisa Meins die Möglichkeit die Paare einzeln präsentieren zu lassen. Gleich darauf waren wieder die fünf Wertungsrichter gefordert. Eindeutige Turniersieger wurden Dr. Peter und Dr. Annette Schönherr vom Blau-Silber Berlin TSC: Sie sahen 24 Wertungen für den ersten Platz.

Siegerehrung der Sen. IV A

In einer Turnierpause wurde Cäcilie Lührs geehrt. Die langjährige Tänzerin des Club Saltatio und Wertungsrichterin hatte nach 539 Einsätzen beschlossen, ihre Wertungsrichterlizenz nicht wieder zu verlängern. Walter Otto – Stellvertretender Vorsitzender des HATV – stellte das Wirken von Cäcilie Lührs und ihre sportlichen Prinzipien dar. Der Hamburger Tanzsportverband zeichnete Frau Lührs mit der bronzenen Ehrennadel für ihr Wirken aus. Auch vom Club gab es ein Dankeschön: Peter Meins – Ehrenmitglied des Club Saltatio Hamburg – überreichte mit den besten Wünschen ein Buddelschiff, auf dass auch die Geehrte jedem möglichen Sturm in den kommenden Lebensjahren standhalte.

16.01.11_saltatio_h-c-pokal_373-1Tageshighlight: Im Turnier der Sen. IV S waren 17 Startmeldungen zu verzeichnen. Für viele Tänzerinnen und Tänzer dieser Klasse gab es ein Déjà-vu: Bereits am Wochenende zuvor trug der SC Condor in der besonders schönen und frisch sanierten Aula Hohnerkamp seinen Neujahrspokal aus. Nach einigen kurzfristigen Abmeldungen waren große Namen von der Startliste verschwunden und das Turnier versprach große Spannung. Helmut Lembke/Eleonore Roland vom Tanzklub Weiß-Blau Celle konnten schließlich ganz eindeutig das Turnier gewinnen: Lediglich eine 1 mussten sie abgeben. Das Saltatio-Paar Rolf und Renate Praetzel belegte Platz 14.

Sieherehrung der Sen. IV S

16.01.11_saltatio_h-c-pokal_408Einen runden Abschluss bildete das Turnier der Sen. III S. Stefan und Marion Hüls hatten „zu Hause“ – Marion unterrichtet hier eine Jugendgruppe des Club Saltatio – einen großen Fanclub dabei. Sie tanzten sich ganz eindeutig in die Endrunde. Nach dem Langsamen Walzer noch auf Platz fünf, sahen die Wertungsrichter unser Paar am Ende auf dem 6. Platz. Turniersieger wurden Ronald und Ellen Schrader-Stiegert aus Berlin.

 

Siegerehrung der Sen. III S

Alle 7 Pokale konnten an diesem Tag an die Turniersieger übergeben werden. Deren – und natürlich alle anderen – Ergebnisse von diesem Turniertag können bei unseren Turnier-Infos eingesehen werden.

Besonderer Dank gilt dem Festausschuss um Christian Rinn und allen freiwilligen Helfern, die zu dem Turnierwochenende beigetragen haben!

 

Wir hoffen, dass sich alle Paare im Club Saltatio Hamburg wohlgefühlt haben und wir Sie alle zum 20. Hans-Christen-Gedächtnispokal wieder begrüßen dürfen.

Damit sie das Turnier auf gar keinen Fall verpassen, können Sie sich auch von unserem Facebook-Auftritt informieren lassen. Hier können Sie Freund des Club Saltatio Hamburg werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok