Präsenz-Trainingsbetrieb bleibt eingestellt

Aufgrund des Lockdowns müssen wir leider den gesamten Trainingsbetrieb einstellen. Dies gilt bislang bis Mitte Februar, wenn nicht regierungsseitig neue Maßnahmen verabschiedet werden.
Für einige Gruppen wurden Online-Angebote eingerichtet.

Bitte setzen Sie sich bei Fragen mit Ihren Trainer*innen oder der Geschäftsstelle in Kontakt.


Letztes Turnier für die Latein A-Formation

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 10. Mai 2013 Geschrieben von Carolin Simon

Am Samstag, den 04. Mai 2013, trafen sich die Lateiner zum letzten Mal in dieser Saison morgens in Hamburg. An diesem Tag würde es nach Syke zum fünften und letzten Turnier gehen. Dort angekommen ging es entspannt in die Turniervorbereitungen. Nach der Stellprobe hatte man immer noch viel Zeit, da vor dem Turnier der Lateiner noch das Turnier der Regionalliga Standard ausgetragen wurde. So wurde der vorerst letzte Turniertag in vollen Zügen genossen: Entspannt fertig machen, zwischendurch immer wieder gemütlich in der Sonne sitzen und die gute Stimmung im Team genießen. Auch das Turnier der Standard-Mannschaften konnte größtenteils mitverfolgt werden.

Da die Saltatianer an diesem Tag erneut die Startnummer 1 gezogen hatten, ging es dann schließlich schon vor dem Aufmarsch der Formationen zum Aufwärmen. Motiviert und durch den Aufmarsch schon bestens in Stimmung gebracht, eröffnete das A-Team dann das Turnier der Regionalliga Nord. Das Team zeigte eine gute Leistung und konnte sich im Vergleich zur Vorwoche abermals steigern. Nach der Videoanalyse konnte sich das Team dann die Vorrunde angucken und von nah und fern angereiste Freunde und Familie begrüßen.

Auch an diesem Tag reichte es nur für das kleine Finale, doch das Team wurde durch die Trainer bestens eingestimmt und so ging es motiviert und fröhlich in den letzten Durchgang der Saison. Leider erhielt das Latein A-Team erneut den letzten Platz, dies tat dem Teamgefühl und der Nostalgie des letzten Tages aber keinen Abbruch. Und so ging es nach draußen für einen wahren Foto-Marathon, der für viel Freude und Gelächter sorgte.

Nach der Siegerehrung, auf der die Saltatianer mit Medaillen überrascht wurden, die Trainer Michael Jahn selbst überreichte, ging es dann mit viel Spaß und Alkohol unter die Dusche – dass die Rückfahrt eine einzige Party war, versteht sich von selbst!

Auch wenn das Team nun in die Oberliga absteigt, so hat es in der Regionalliga dennoch viel Spaß gehabt und vor allem auch viel gelernt. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison, in der wir natürlich wieder angreifen werden!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok