Präsenz-Trainingsbetrieb bleibt eingestellt

Aufgrund des Lockdowns müssen wir leider den gesamten Trainingsbetrieb einstellen. Dies gilt bislang bis Mitte Februar, wenn nicht regierungsseitig neue Maßnahmen verabschiedet werden.
Für einige Gruppen wurden Online-Angebote eingerichtet.

Bitte setzen Sie sich bei Fragen mit Ihren Trainer*innen oder der Geschäftsstelle in Kontakt.


NDR Hamburg Journal berichtet über Standard A-Team

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 25. September 2014 Geschrieben von André Henschel
Am Donnerstag, den 11.09.2014, war ein Kamerateam des NDR beim Training des Standard A-Teams anwesend und hat diverse Aufnahmen für einen kurzen Bericht im Hamburg Journal gemacht.

Ausgegangen ist dieser Termin von einer Initiative des Teams und einer direkten Kantaktaufnahme mit der Online-Redaktion des NDR nach dem Aufstieg im März diesen Jahres. Nach einem netten und informativen Telefonat mit dem Redakteur hatte man sich für den Spätsommer verabredet, um die weiteren Möglichkeiten einer Berichterstattung zu besprechen. Der Rückruf erfolgte dann tatsächlich ganz kurzfristig am Dienstag vor zwei Wochen. Der Redakteuer war mittlerweile recht gut über das Formationstanzen informiert. Wir haben ihn mit weiteren Infos versorgt und Fotos und ein Video der vergangenen Saison zur Verfügung gestellt. Ein entsprechender Themenvorschlag wurde mit in die Redaktionskonferenz genommen und wenige Tage später erhielten wir die Zusage für die Aufnahmen am Donnerstag.

Gleich zu Anfang des Trainings gab es eine kleine Herausforderung für das Team, denn wegen der Lichtverhältnisse im Saal hieß es: „Ihr müsst aber genau in die andere Richtung tanzen, als sonst trainiert wird! Ansonsten haben wir Gegenlicht und ihr alle dunkle Gesichter!“ Nach einer kleinen Probe war das aber gar kein Problem. Es wurden einige Durchgänge getanzt und aus verschieden Perspektiven mit der Kamera eingefangen. Auch Schlachtruf, Aufwärmtraining und Schuhe kratzen wurde als dokumentationswürdig erachtet und in Szene gesetzt. Natürlich durften auch einige Interviews nicht fehlen und so hat das Team knapp zwei Stunden bei uns verbracht.

Ob es eine weitere Berichterstattung geben wird, wenn es auf die Deutsche Meisterschaft im November oder die Turniersaison im Januar zu geht, steht noch nicht fest. Wir bleiben hier aber im Kontakt.

Auf jeden Fall war es ein spannender und interessanter Trainingstag und eine wirklich nicht ganz alltägliche Abwechslung (übrigens auch für das Kamerateam, wie uns danach berichtet wurde).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok