Breitensportturniere - Damen tragen Nummern?

Zuletzt aktualisiert: Montag, 12. Januar 2009 Geschrieben von Boris Goltzsch
Die diesjährigen Saltatio-Breitensportpokalturniere waren gut besucht - es gab Felder, in denen bis zu 17 Paare gemeldet hatten. Leider gab es ein paar krankheitsbedingte Absagen - aber auch Nachmeldungen. Tatsächlich fand das größte Turnier des Tages dann mit zwölf Paaren statt.
dfox
Zwei Partner, zwei Nummern? Die Lösung finden Sie im Text.

Alle Teilnehmer tanzten mindestens zweimal. Die kleinen Felder wurden mit einer Vorrunde und die Großen Felder mit Vorrunde und A- und B-Finale durchgeführt.

Trotz der unterschiedlichen Starterzahlen hatte der Turnierleiter - Rainer Kohlstruck - Organisation und Zeitplan vorbildlich im Griff. Lediglich die Technik spiele einen Streich: 

Während einer Vorrunde streikte das Mischpunlt. Zum Glück kam die Musik von Lars Webersen - im "realen Leben" Informatiker. Funktioniert ein PC nicht - Microsoftuser kennen das Verfahren - fährt man diesen herunter und bootet neu. Neu ist die Erkenntnis, dass dies auch mit Mischpulten funktioniert, die garantiert nicht mit Microprozessor und Betriebssystem laufen. Nach kurzer Unterbrechung hatte Lars die Technik wieder im Griff und das Turnier wurde fortgesetzt.

Im Einzelnen wurden die folgenden Sieger ermittelt:

Im Lateinturnier bis 12 Jahre siegten Kevin Krämer und Vera-Louise Pechoel (TSC Blau-Weiß Stralsund) vor Maximilian Ringeling und Joyce Castrillo (1. SC Norderstedt). Den Dritten Platz belegten Lisa Schwarzkopf und Luca-Sopie Adams (SV Eidelstedt). Bestes Saltatio-Paar wurden Jana Mulik und Eileen Thomke, die das B-Finale gewannen und damit in der Gesamtwertung den Platz 8 erreichten.

Im Latein-Turnier der 13-18-jährigen gingen die PLätze 1-3 an:

Max Murzwieck und Jana Häusler (Schwarz-Weiß im TV Uelzen), Miriam Diedrichsen und Lina-Sophie Schultz (TuS Bargteheide) und Danny Uecker und Sophie Schwoy (Club Saltatio Hamburg).

Im Standardwettbewerb ab 19 Jahre siegten Florian Kaskowski und Viola Spohn (TSV Krohnshagen). Den zweiten Platz belegten Kai und Britta Horn. Den dritten PLatz teilten sich Arne Zazz und Katrin Schirmer (HSV Tanzsport Norderstedt) und Florian Birke und Constance Zehle (Club Saltatio Hamburg), die am heutigen Tag zum ersten mal starteten.

Den Standarswettbewerb ab 45 Jahren entschieden Jens und Christine Beier (TSK Buchholz) für sich. Thomas Fuchs und Anne-Kathrin Sprange (VfL Maschen) waren die Zweitplatzierten, gefolgt  von Hans-Jürgen und Ilse Wagner (TSV Glinde).

Vorletztes Turnier des Tages: Latein ab 19 Jahre. Hier siegten wiederum Florian Kaskowski  mit Vialo Spohn. Der zweite Platz ging an die Gastgeber: Yuroslav Gevorkov und Christina Klein. Drittplatzierte wurden Henry und Marion Petersen (SC Kisdorf).

Jetzt kam es zum Disco-Fox im Jack-and-Jill - Modus: Die Damen bekamen Rückennummern und durften einmal mit jedem Herrn tanzen - aufgrund der geringen Feldgröße mit drei Damen und vier Herren ging es direkt in das Finale. Hätte es Vor- und Zwischenrunden gegeben, dann wären die Paare vor jeder Runde neu gelost worden.

 Bei den Damen lagen die Wertungen sehr nah beieinander: die 2-2-1-2-3 reichte leider nur für den dritten Platz: Viola Spohn. Der erste Platz wurde mit der Wertung von jeweils 1-1-3-3-2 bzw. 3-3-2-1-1 geteilt. Es siegten Mareike Harms und Marion Petersen.

Bei den Herren siegte Jens Weerts mit der Traumwertung von 1-1-1-1-1. Den zweiten Platz belegte Henry Petersen, den dritten Platz erreichte Stefan Rister.

Durch den Jack-and-Jill - Modus kamen alle Teilnehmer des Turniers auf drei Tänze. Außerdem ist es in dieser Veranstaltungsvariante möglich, trotz unterschiedlicher Teilnehmerzahlen bei Damen und Herren zu tanzen. Außerdem lernen die Teilnehmer sich besser kennen, als in der "klassischen" Turnierform.

Unsere Wertungsrichter Doris Bahr (TSV Glinde), Michael Gerlach (TSC Casino Oberalster), René Marquardt (VfL Pinneberg), Lutz Martini (TSK Buchholz) und Wolfgang Müller (TSG Bergedorf) haben diese - auch für sie neue Turnierform - genauso souverän gewertet, wie alle vorangegangenen Turniere.

Vielen Dank auch den anderen noch nicht genannten Beteiligten: Den Beisitzern Peter Meins (Latein bis 12, Jahre) und Herbert Witt, dem Protokoll Daniela Webersen und Elke Thoma, dem Festwart Christian Rinn mit seinem Festausschuss Gaby Hansen, Ehepaar Behn und Natascha Waidelich im Turnierbüro, den Turnierpaaren und den Gästen. Vielleicht sehen wir uns alle schon bald wieder bei einem Saltatio-Turnier.

urkunden
Objekt der Begierde - Unsere Urkunden
rainer
Unser Turnierleiter - Rainer Kohlstruck
siegerlat12
Das Siegerpaar der bis 12-Jährigen
mulik-thomke
 und die Sieger des kleinen Finales
sieger_lat18
 Siegerehrung Latein bis 18 Jahre
siegerlat19
Siegerehrung Latein ab 19 Jahre
florianconstance
Florian und Constance in ihren ersten Turnier
siegerstd19
 Siegerehrung Standard ab 19 Jahre
 siegerstd45
 Das Siegerpaar Standard ab 45
dfoxsieger
 Sieben Personen - ein Turnier: Siegerehrung Disco-Fox (Jack & Jill)

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok