GLM Latein in Lübeck

Zuletzt aktualisiert: Montag, 15. September 2008 Geschrieben von Lisa Meins

  Gemeinsame Landesmeisterschaften (HATV/TSH) Latein in Lübeck

Der TC Concordia Lübeck hat ein sehr schmuckes Clubhaus am östlichen Rande der Hansestadt. Kein Mensch hätte im Vorfeld der gemeinsamen Landesmeisterschaften geglaubt, dass dieses Haus zu klein sein könnte für drei Lateinmeisterschaften.

War es aber doch!

l3
 

Die Landestanzsportverbände Schleswig-Holstein und Hamburg hatten völlig zurecht beschlossen, ihre Landesmeisterschaften der D-, C- und B-Klasse gemeinsam durchzuführen, damit die Startfelder größer, die Herausforderung für die Paare stärker und die Turniere dadurch spannender würden.

Das Ergebnis: 15 Paare in der D-Klasse, 18 in der C- und noch einmal 15 Paare in der B-Klasse, die alle eine gehörige Portion Schlachtenbummler mitbrachten,  sprengten total das Fassungsvermögen der Concordia Heimstätte und natürlich auch den zeitlichen Rahmen dieser Meisterschaften.

Nicht nur die Tischplätze, die durch alle verfügbaren Stühle erweitert worden waren, konnten den Andrang auffangen. Wer irgendwo hinter den Tischen einen Stehplatz von der Größe seiner beiden Füße fand, hatte Glück und konnte dem lebhaften Treiben auf der Fläche zuschauen.

Und lebhaft, launig und lautstark ging es schon bei den in drei Gruppen startenden Paaren der D-Klasse zu. Unter ihnen befanden sich auch unsere zwei Saltatio-Paare: Ricarda Pastuszek/Tim Bodenstab und Janina Tanck/Tobias Brügmann. Erstere haben ein  großes Lob verdient, weil sie sich nach erst kurzem gemeinsamem Training mit David Jühlke sofort entschlossen haben, an dieser Meisterschaft teilzunehmen. Sie waren denn auch nicht wirklich enttäuscht darüber, dass das Wertungsgericht sie noch nicht für die Teilnahme an der Zwischenrunde ausgewählt hat. Sie haben nach ihrem Ausscheiden das Beste daraus gemacht und diejenigen beobachtet, die es schon etwas weiter gebracht hatten als sie selbst.

Lob gebührt  aber auch Janina und Tobias. Sie ertanzten sich die Finalteilnahme und erreichten mit ihrem vierten Platz in der Gesamtwertung den Titel des Hamburger Landesmeisters. Glückwunsch!

In der C-Klasse traten als Saltatianer Desislava Nikolova/Patrick Schröder an. Die 18 Starter traten schon mit viel Routine und Ausstrahlung an. Entsprechend wurde dies von den Zuschauern mit Applaus bedacht. Ob es nun an der Wertung oder am Wunsch der Turnierleitung gelegen hat, die Entscheidung, 14 Paare in die erste Zwischenrunde zu nehmen, war für alle Beteiligten etwas ermüdend (Sauerstoffmangel!). Vorauszusehen war deshalb auch eine zweite Zwischenrunde mit neun Paaren. Um unsere Saltatianer mussten wir uns keine Sorgen machen. Ihr Vortrag war voller Leben und mit sehr guter Ausführung.

So fieberten die Saltatio-Anhänger denn mit ihnen dem Finale entgegen, das schließlich mit etwa zweistündiger Verspätung stattfinden konnte. Desi und Patrick zeigten ein viertes Mal ihr gutes Können, aber vielleicht nicht ihr Bestes. So errechnete denn der PC des Ausrichters für sie ebenfalls einen vierten Platz im Gesamtfeld, und damit einen dritten Platz in der Riege der Hamburger. Sieger vor ihnen wurden Detlef und Anja Haas vom VfL Pinneberg. Und dennoch....ihr alle habt den Club Saltatio Hamburg sehr gut vertreten.

l1
 
l2
 
 
l4
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok