Hamburger Meisterschaft der Senioren III Sonderklasse

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 23. September 2008 Geschrieben von Lisa Meins
13 Paare am Start: das musste einfach Glück bringen für die in Hamburg um ihren Meistertitel kämpfenden Paare der Sonderklasse in der Altersgruppe III. Fragte sich nur, für wen. Der HSV mit seinem Turnierleiter, Horst Flieth, tat dafür sein Bestes. Die Wertungsrichter/innen, zwei Damen, fünf Herren hatten sich bereits bei den vorangegangenen Meisterschaften der B- und A-Klasse bewährt und zeigten auch in dieser Startklasse gutes Augenmaß.
siiihm
Nun mussten sich nur noch die Akteure entsprechend gut präsentieren. Unsere Saltatianer Stefan und Marion Hüls taten dies von Beginn an. Immerhin hatten sich Paare ihrer Tanzkreise, Freunde und ein Teil des Saltatio-Vorstandes eingefunden, um ihnen moralische und motivierende Unterstützung zukommen zu lassen.  

Über eine zehnpaarige Zwischenrunde qualifizierten sie sich für das Finale mit sechs Paaren. Damit hatten sie schon einmal eine große Hürde genommen. Denn die vorderen beiden Plätze waren schon von der Vorrunde an unübersehbar belegt: Frank und Margrit Steier (Alster-Möwe Club) und Rainer und Eiko Tesch (TC Rotherbaum) waren erwartungsgemäß das „outstanding Duo" dieser Meisterschaft; auf das Finale wartete man gespannt.

Den übrigen vier Paaren sah man die Freude an, mit den Spitzenreitern das Finale teilen zu dürfen. Klar, dass alle Einsen und Zweien für die beiden Paare reserviert sein würden. Aber spannend wurde es dann doch nicht, denn die Vertreter des Alster-Möwe Clubs sammelten wie „Sterntaler" 27 der 35 möglichen Einsen ein, während Rainer und Eiko Tesch, sichtlich enttäuscht, nur 8 Einsen auf ihrem Konto verbuchen konnten. Dennoch ließ ihr Glückwunsch nach dem letzten Takt im Quickstep an den Hamburger Meister, das Ehepaar Steier, nicht lange auf sich warten. Sie kennen sich eben schon sehr, sehr lange.

Sehr einheitlich bewertet wurden aber auch die übrigen Finalisten: Platz drei ging an das Ehepaar Reuter aus Glinde, Platz vier an das Walddörferpaar, Ehepaar Nuppnau, Marion und Stefan Hüls wurden deutlich auf Platz fünf gesetzt vor Heinrich und Claudia Dunker aus Glinde.

huels
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok