Landesliga Nord Latein startet in die neue Saison

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 05. Februar 2008 Geschrieben von Lisa Meins
Die Bürgerweide in Bremen mit ihrer Halle „7" bot zahlreichen Lateinformationen am letzten Januarwochenende ein großzügiges sportliches Ambiente. Das Parkett war bundesligatauglich und von Weltmeistern bereits am Tag zuvor erprobt. So konnten also die insgesamt siebzehn Landes- und die Oberligaformationen „Nord" am nächsten Tag die Bewährungsprobe fortsetzen. Und das taten sie mit Feuereifer und lautstarkem Einsatz.

Zu den sieben Formationen der Landesliga Nord (Gr. D) zählte auch das Team des Club Saltatio Hamburg.

Für alle war es das erste Turnier der Saison. Ziel der Saltatianer war das Erreichen des großen Finales und möglicherweise der dritte oder vierte Platz. Ersteres gelang auf Anhieb, denn nur ein einziges Team blieb wegen Kreuzemangels ohne zweite Chance auf der Strecke. Die übrigen sechs Teams waren somit im großen Finale. Hochmotiviert gingen alle an den Start. Aber für die Zuschauer hatte sich in der Vorrunde keine Mannschaft so richtig als „Spitzenreiter“ hervortun können. Das zeigte sich auch in der Platzvergabe durch die fünf Herren Wertungsrichter nach dem Finale. Einzig die Berliner vom OTK Schwarz-Weiß im SC Siemensstadt vermochten vier erste Plätze, kräftig gewürzt mit einer Vier, auf sich vereinigen. Damit ging diese Mannschaft als Sieger aus diesem ersten Turnier der Saison hervor vor den Gastgebern aus Bremen vom dortigen „Gold und Silber“ die immerhin drei Zweien „ergattern“ konnten. Bunt gemischt und mit einigen Zufallsquoten ging es bei den Plätzen 3 bis 6 zu. Für unser Team um Katja Böhnke und Mark Stephan Haps mit seinen Crime Classics geriet dabei dieses erste Saisonturnier zum „Elchtest“. Mit einer Zwei, einer Vier und leider drei Sechsen wurden sie Schlusslicht des ersten Finales. Aber schnell hatte sich die Schar um Katja und Mark wieder gefangen. Bei der Siegerehrung waren sie voll dabei. Und im übrigen werden ihnen die Videoaufzeichnungen ihres Auftrittes konstruktive und aufbauende Hilfe sein für die Aufgaben der nächsten vier Wochen. Denn erst am 2. März folgt das zweite Turnier der Saison in Stade. ..aber für Insider war die Überraschung mit neuen, hellen Haarpracht absolut gelungen! LM

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok