Aktuelle Corona-Maßnahmen im Club Saltatio Hamburg

Mit gewissen Einschränkungen können viele unserer Trainingsgruppen wieder stattfinden. Die Mitglieder der einzelnen Gruppen wurden per E-Mail informiert. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an Ihre Trainer*innen oder (am besten per E-Mail) an die Geschäftsstelle.

Unsere Corona-Schutzmaßnahmen sind auf www.clubsaltatio.de/corona zusammengefasst.


Neue Gesichter beim Offenen Training der Formationen

Zuletzt aktualisiert: Montag, 04. Juli 2011 Geschrieben von Carolin Simon

Am Sonntag, dem 26. Juni 2011, suchten nach dem offenen Training der Standard-Formationen auch die Latein-Formationen nach Zuwachs. Die Sporthalle der Medienschule im Eulenkamp war gut besucht: 9 Herren und 17 Damen, also insgesamt 26 Tanzwütige hatten sich eingefunden um am offenen Training der Latein-Formationen teilzunehmen.

Neben einigen 'Alt-Tänzern' freute man sich auch viele neue Gesichter begrüßen zu können. Insgesamt also eine bunt-gemischte Gruppe von Tanzschülern über Vereins-/Einzeltänzer bis hin zu Formationstänzern mit und ohne Turniererfahrung.

Pünktlich um 15 Uhr ging es dann los. Zunächst stellte Sportwart Tobias Brügmann sich und den neuen A-Team-Trainer Michael Jahn vor. Zur Einstimmung wurde anschließend gemeinsam ein Turnierdurchgang der A-Formation aus der letzten Saison begutachtet. Um zu sehen, wohin man es in diesem Sport bringen kann, wurde danach noch ein Durchgang einer Bundesliga-Formation gezeigt.

Hochmotiviert begann daraufhin das eigentliche Training. Zunächst wurde mit Michael Jahn eine Rumba-Übungsfolge einstudiert. Mit Konzentration, aber auch viel Vergnügen wurden die neuen Schritte gelernt, geübt und auch abwechselnd im Paar ausprobiert. Wer die Schritte drauf hatte, half Anderen und so hatten alle sichtlich Spaß. Nach kurzer Pause folgte in der zweiten Hälfte des Trainings dann noch eine zweite Übungsfolge: Jive! Die ein oder andere Schweißperle war zu entdecken, doch beim gemeinsamen Lernen wurde auch viel gelacht.

Abschließend, nach Ende des 'offiziellen' Trainings, bestand dann noch die Möglichkeit, sich die akrobatischen Teile wie z.B. Roundabouts, Bodenwischer und Lankenaus anzusehen und auch gleich selbst auszuprobieren. Alles in allem also ein schöner Sonntagnachmittag und ein erfolgreiches offenes Training. Die Latein-Formationen des Club Saltatio Hamburg freuen sich auf ein Wiedersehen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok